Der Hopfen Garten

Der Hopfengarten neben dem Labyrinth wurde 2012 neu angelegt. Hopfen wurde ursprünglich im 11. Jahrhundert in Dänemark in Klostergärten angebaut.

Der dänische König Christian der 1. befahl damals den Bauern im Jahre 1473 jährlich 60 Hopfenpflanzen anzubauen. Im 16.

Jahrhundert wurde veredelter Hopfen aus Pommern und Holstein importiert. Im 17. Jahrhundert war der Hopfen am häufigsten auf Fünen und Nordwestfünen zu finden.

Und im 18. Jahrhundert wurde Fünen als Hopfenregion deklariert.

Hopfen auf Egeskov wird zur Produktion von Bier -dem Grafen Ale- benutzt. Das Bier kann in den Shops auf Egeskov gekauft werden oder in Spezialgeschäften in Dänemark.