Geschichte der Garten

Der Schlosspark Egeskov wurde von Niels Krag dem Jüngeren angelegt, der von 1722 bis 1740 auf Egeskov weilte. Der Park ist von den Schlossparks Fredensborg und Frederiksborg sowie von Versailles inspiriert. Der Garten besteht aus vielen Räumen, umgeben von hohen Hecken, von denen die höchsten 8 Meter messen.

Herausragend am Schlosspark Egeskov ist das erhalten gebliebene 280 Jahre alte Heckensystem. Es wird noch immer von den vielen Besuchern auf ihrem Weg von einem Gartenraum zum nächsten bewundert. Der Inhalt des Parks dagegen hat sich im Laufe der Zeit verändert.

Der Park Egeskov ist seit mehreren Generationen für die Öffentlichkeit zugänglich. Ein touristisches Ziel wurde er jedoch erst, als Nonni und Gregers Ahlefeldt den Park 1962 nach einer umfassenden Restaurierung für das Publikum öffneten.